Larven entlassen

Das Verbliebene Muttertier im Aufzuchtbecken hat wieder alle Larven entlassen. Diesmal sind es auf den ersten Blick ausreichend viele, so daß ich einen weiteren Aufzuchtversuch starten werde.

Das Muttertier ist bereits wieder in das 240l-Becken umgezogen, Deko ist ebenfalls entfernt und am Wochenende werde ich das Wasser aufsalzen.

Larven entlassen

Habe gerade mit Überraschung feststellen müssen dass die Garnele im zweiten Aufzuchtbecken bereits alle Larven entlassen hat. Leider sehe ich nur sehr wenige Larven im Wasser schwimmen, so dass ich nicht sicher bin ob es lohnt das Wasser aufzusalzen. Nachher wenn das Licht ausgeht werde mal einen Spot daneben stellen um die Larven zählen zu können.

Das kommt davon wenn man nicht jeden Tag danach schaut…

Amano-Garnelen Aufzucht: Fütterung (Update)

Eine kurze Notiz am Rande was mir zum Thema Futter aufgefallen ist. Nachdem die Garnelen im Larvenstadium eher mit Liquizell und Algen gefüttert werden fangen sie als fertige Garnelen recht schnell an sich für „richtiges“ Futter zu interessieren.

Im 25l-Becken haben sie sich zusammen mit den Yellow Fire-Garnelen am Futtergranulat gütlich getan, aber nachdem sie ins 160l-Becken umgezogen waren habe ich doch mal das eine oder andere Lebendfutter ausprobiert. Amano-Garnelen Aufzucht: Fütterung (Update) weiterlesen

Garnele im Aufzuchtbecken hat sich gehäutet

Gerade habe ich in dem Aufzuchtbecken in dem ich bereits ein paar Larven gesichtet hatte eine Exuvie gefunden. Meine Hoffnung dass heute Nacht endlich der Rest der Larven entlassen wurde hat sich aber leider nicht bestätigt. Dafür trägt die Garnele wieder einen kompletten Satz frischer Eier. Es war also doch keine schlechte Idee ein Mänchen zur Gesellschaft mit ins Becken zu setzen.

Jetzt heisst es weiter abwarten.

Amano-Garnelen Aufzucht zweiter Versuch

Gerade habe ich das 112l-Becken für den zweiten Versuch aufgestellt. Damit ich diesmal ein paar mehr Möglichkeiten habe und weil ich das Gefühl hatte dass 112l für den Nachwuchs von einer Garnele viel zu viel sind habe ich diesmal eine Trennscheibe eingeklebt. Nachdem ich über Nacht eine Hälfte voll Wasser hatte und mich davon überzeugen konnte dass es tatsächlich dicht ist habe ich das Becken aufgestellt, Wasser eingelassen und beide Hälften jeweils mit Heizung und Thermometer ausgestattet. Amano-Garnelen Aufzucht zweiter Versuch weiterlesen

Amano-Garnelen Aufzucht erster Versuch #6: Umsetzen ins Süßwasser

Ich habe angefangen die kleinen Garnelen ins Süßwasserbecken umzusetzen.
Den ersten Versuch habe ich am Donnerstag gemacht, eine Garnele gefangen und ins 25l-Becken umgesetzt. Sie schwomm ein paar Minuten hektisch durchs Becken, dann war sie verschwunden. Samstag konnte ich sie dann wieder entdecken, es schien ihr gut zu gehen und sie war munter am Futtern.
Ermutigt dadurch habe ich heute angefangen den Rest umzusiedeln. 21 habe ich fangen können bevor es mir für heute gereicht hat. Mit der vorher umgesiedelten macht das 22 Stück die jetzt im Yellow-Fire-Becken rumwuseln.
Morgen werde ich weiter schauen ob sich noch weitere Garnelen im Becken verstecken.
Die Entscheidung die Tiere umzusetzen war wohl auch zu einem recht passenden Zeitpunkt, ich habe beim Fangen einige tote Larven im Wasser schweben sehen.

Amano-Garnelen Aufzucht erster Versuch #4

Aus dem Aufzuchtbericht der Logemänner:

Tag 7
So, eine Woche ist um, nun muss man deutlich erkennen können das die Kleinen gewachsen sind, sollte man immer noch nichts erkenn müssen wir Euch leider die Hoffnung nehmen, sie werden vielleicht noch einige Wochen leben, aber das sie durch alle Larvenstadien gehen und irgendwann richtige Garnelen werden ist nicht sehr wahrscheinlich. Heute ist übrigens wieder Ruhetag…

Sie sehen zwar aus als wären sie fit und würden Nahrung zu sich nehmen, allerdings habe ich nicht den Eindruck die Larven wären großartig gewachsen.

Ich beobachte mal weiter.

Amano-Garnelen Aufzucht erster Versuch #3

Es ist soweit. Grad kam ich von der Arbeit und siehe da, die Taschen sind leer. Also Deko raus, Garnele gefangen und losgelegt.

Grad nochmal den Wasserstand gemessen: 92l, das macht bei 0,25g Salz/l 2,3kg Salz die ich ins Wasser kippen muss. Dazu noch 15 Tropfen Liquizell.

Jetzt heisst es wieder warten.