Bohrungen im Glas verschließen

Hat man Bohrungen im Glas die man nicht mehr benötigt oder wie ich ein Becken mit Bohrungen bekommen dann lassen die sich relativ einfach mit Pattex Powerknete verschließen.

Pattex Powerknete gibt es einmal in der Dose wie ich sie habe und einmal kleinere Portionen abgepackt. Die abgepackten Portionen dürften günstiger sein, die gab es bei mir leider nicht. Die Dose enthält auf jeden Fall viel zu viel, das bisschen das auf dem Foto oben fehlt hat bei mir gereicht um sechs Löcher zu verschließen.

Die Knete besteht aus zwei Komponenten. Knetet man sie, so vermischen sich die beiden Komponenten. Dann hat man kurz Zeit um die Knete in Form zu bringen und in das Loch zu Stopfen bevor sie sich verhärtet. Nach wenigen Minuten ist sie bereits hart und lässt sich noch mit Feile oder ähnlichem Bearbeiten. Wenn sie nach einigen Stunden ausgehärtet ist dann hält sie Bombenfest. Das Becken steht jetzt seit einigen Monaten bei mir auf dem Schreibtisch, bisher ist durch die Löcher noch kein Wasser ausgetreten.

Auf dem zweiten Bild Sieht man wie das Loch nach dem Verschließen aussieht. Rechts ist die Knete sauber verarbeitet, links sieht man wie es nicht aussehen sollte. Auf jeden Fall ist das Ergebnis meiner Meinung nach besser wie wenn man eine Glasplatte besorgt und diese von innen mit der durchbohrten Scheibe großflächig verklebt.

Veröffentlicht von

Gerald

Diplom-Informatiker (DH) in Darmstadt. Ich blogge über Entwicklung, Internet, mobile Geräte und Virtualisierung. Meine Beiträge gibt es auch bei Google+ und Facebook.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.