Paradebeispiel überflüssige Verpackung

Letzte Woche hatte ich neuen Drak-Dünger bestellt, diesmal nur in Pulverform da ich die Flasche ja bereits habe.

Gestern hatte ich ein Kärtchen im Briefkasten, dass ich das Päckchen abholen kann. Etwas irritiert, wieso das Tütchen Dünger nicht in meinen Briefkasten gepasst haben soll, holte ich das Päckchen eben ab. Nun ja.

Das fällt dann wohl in die Kategorie „Überflüssige Verpackung“.

Veröffentlicht von

Gerald

Diplom-Informatiker (DH) in Darmstadt. Ich blogge über Entwicklung, Internet, mobile Geräte und Virtualisierung. Meine Beiträge gibt es auch bei Google+ und Facebook.

2 Gedanken zu „Paradebeispiel überflüssige Verpackung“

  1. Habe heute eine Antwort von Krüger Aquaristik bekommen:

    wir versenden gerne auch per Maxibrief, allerdings nur auf ausdrücklichen Wunsch. Auch ich bin nicht glücklich ein Tütchen Dünger per Paket zu versenden, aber wenn wir keine abweichenden Anweisungen erhalten, dann versenden wir natürlich als versichertes Paket.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.