Wann man eine Reuse nicht einsetzen sollte

Gestern habe ich mit Hilfe meiner selbstgebauten Reuse noch einige der Amano-Garnelen aus dem 160l-Becken herausgefangen. Einen Teil davon gebe ich noch ab, die restlichen sollen dann zu den anderen Amanos ins 240er wandern.

Leider musste ich heute morgen feststellen dass es keine gute Idee war die Reuse über Nacht im Becken zu lassen, als ich heute morgen hinein schaute habe ich darin 10 tote Amanos gefunden. Ich gehe mal davon aus dass sie an Sauerstoffmangel gestorben sind, in der Reuse findet ja keinerlei Wasseraustausch statt.

Im 25l-Becken mit den Yellow Fire-Garnelen ist es mehrfach gut gegangen, wieso es bei den Amanos schief gegangen ist weiss ich nicht. Vielleicht brauchen die YF weniger Sauerstoff? Sind ja auch ein gutes Stück kleiner.

Veröffentlicht von

Gerald

Diplom-Informatiker (DH) in Darmstadt. Ich blogge über Entwicklung, Internet, mobile Geräte und Virtualisierung. Meine Beiträge gibt es auch bei Google+ und Facebook.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.